AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

 


Unsere Chorleiter
 

Dr. Anette Einzmann

(ehemals Lange) hat 2015 zusammen mit der Musiktherapeutin Hildegard Grooterhorst den Chor für Menschen mit eingeschränkter Lungenfunktion gegründet. Anette Einzmann bringt ein Studium der Germanistik/Philosophie (MA) mit, hat ein Gesangsstudium (Dipl.) absolviert, dazu eine atempädagogische Ausbildung am Institut für ganzheitliche Entwicklung abgeschlossen und über das Thema  „Eine Mikrotheorie der Stimme“ promoviert. Es folgten weitere Veröffentlichungen, sie ist selbstständig an verschiedenen Institutionen und in eigener Praxis tätig.

Neu seit März 2020 dabei: Ian Griffiths
Ian Alexander Griffiths ist in Köln geboren, er ist als E-Gitarrist und Sänger im Rock, Pop und Jazz tätig. Er ist Preisträger mehrerer Musikwettbewerbe zwischen 2005 und 2019. Sein Masterstudium schloss er 2016 an der Musikhochschule Köln im Fach Jazz-Gitarre ab. Seit 2017 ist Ian Dozent an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, und auch in der Kölner Szene ist er ein gefragter Sideman für Akustikgitarre, E-Gitarre und Gesang.

Es begann 2015 mit Hildegard Grooterhorst. Sie baute ein Jahr lang mit Anette Einzmann den Chor auf, wandte sich dann jedoch vermehrt ihrer musiktherapeutischen (Klangschalen) Arbeit zu.


Bernd Gast kam im Mai 2016 dazu. Als Gitarrist und Arrangeur begleitete er den Chor. Dabei setzte er sein Computer-Know-how ein und sorgte stets für lockere Stimmung. Mit seiner Unterstützung vergrößerte sich Pneumissimo um eine Gruppe in Troisdorf, die im September 2017 startete. Mitte Dezember 2018 beendete er seine Tätigkeit bei uns.


Nach einer finanziell bedingten Instrumentalisten-Pause übernahm
Martin Jonas Holzke aus Viersen diese Rolle ab September 2019. Er genoss eine klassische Ausbildung an Musikschule und Konservatorium und arbeitet als freier Musiker und Gitarrenlehrer – insbesondere für Liedbegleitung. Seit 2010 bildet er mit seinem in Köln lebenden Bruder das Duo „FlatlandersFolk“. Leider hatte er die Belastung des weiten Anfahrtsweges unterschätzt und kündigte deshalb zum Februar 2020.


Alle drei – Hildegard, Bernd sowie Martin haben den Chor mitgeprägt 
und zu dem gemacht, was er heute ist. Wir haben gerne mit ihnen gesungen.