AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

 


Liebe Sänger/innen,
sehr geehrte Förderer von Pneumissimo e.V.,

unser Dank an alle, die dieses durch Corona geprägte, anstrengende Jahr über nicht aufgehört haben zu singen und nicht aufgehört haben, das Singen finanziell und ideell zu unterstützen, hat seine zeitgemäße Form gefunden: auch selfmade, wie immer, jedoch keine von allen unterschriebene Karten, keine Plätzchen! Klickt/Klicken Sie den folgenden link an und lasst Euch/lassen Sie sich überraschen! Und wer Lust bekommen hat, gleich selbst mitzusingen, der kann das Video ja noch einmal anklicken und sich vorher den im Anhang befindlichen Text dazu ausdrucken!



In der ersten Januarwoche werden wir unsere Probenarbeit fortsetzten, in welcher Form werden der Vorstand, Ian und ich noch besprechen - wahrscheinlich mit einer Mischung aus "Häusliche Chorprobe" und online-Probe. 

Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und unbedrohteres, neues Jahr!

                                                           Herzlichst,
                                                           Anette Einzmann (im Namen des Vorstands)


Zum Mitsingen:

Alle Jahre wieder

Dieses Jahr ganz anders

kommt das Christuskind
auf die Erde nieder,
wo wir Menschen sind.

Kehrt mit seinem Segen
ein in jedes Haus,
geht auf allen Wegen
mit uns ein und aus.

Ist auch mir zur Seite
still und unerkannt,
daß es treu mich leite
an der lieben Hand

mault das Christuskind,
dachte schon „Ich kann das!“,
nun Maske auf geschwind!

Geht von Tür zu Türe,
Fünf’e an der Zahl?
Abstand dann, nicht rühren,
Segen wie‘n Laserstrahl.

Atmet still und leise,
tief im Herzen drin,
tönt die alte Weise,
„macht die denn noch Sinn?“